Kinderpflegebetten

Was ist ein behindertengerechtes Kinderpflegebett?

 

Pflegebetten für Kinder sind Spezialbetten, die in besonderer Bauweise angeboten werden. Verschiedene Ausstattungsmöglichkeiten der Kinderpflegebetten ermöglichen den teilweisen Ausgleich einer Behinderung.

Zur Ausstattung von Kinderpflegebetten können sehr hohe Seitengitter gehören oder ein niedriger Einstieg.

Mögliche Ausstattungsmerkmale von Kinderpflegebetten:

  • Motorische Verstellbarkeit der Liegefläche
  • Abpolsterung des Innenraums
  • Externe Türsicherung

Ausstattung von Kinderpflegebetten

Diese Ausstattungsmerkmale von Kinderpflegebetten ermöglichen es, körperliche Funktionsdefizite des Kindes auszugleichen, es vor körperlichen Schäden zu bewahren und sie sind geeignet, die Pflege mitunter wesentlich zu erleichtern.

Ein behindertengerechtes Kinderpflegebett ist kein Gebrauchsgegenstand des täglichen Lebens. Es verfügt über spezielle Vorrichtungen, die von denen eines "normalen" Bettes erheblich abweichen. Auf Grund dieser Spezialfunktionen wird es von gesunden Kindern nicht benutzt.

Wann besteht Anspruch auf ein Kinderpflegebett?

Der Anspruch auf Kostenübernahme eines Kinderpflegebettes besteht, wenn eine Behinderung des betroffenen Kindes vorliegt, die es an der "Lebensbetätigung im Rahmen der allgemeinen Grundsätze" hindert.

Eine Kostenübernahme kommt dann in Betracht, wenn handelsübliche Betten vom dem behinderten Kind nicht benutzt werden können (fehlende oder zu niedrige Seitengitter, zu hoher Einstieg, keine Verstellmöglichkeiten).

Wenn das begehrte Kinderpflegebett geeignet ist, einen entsprechenden Ausgleich der Behinderung des Betroffenen zu bewirken und kein kostengünstigeres oder gleichgeeignetes Bett zur Verfügung steht und Kosten/ Nutzen nicht außerhalb jedes Verhältnisses stehen, dann besteht eine Leistungsverpflichtung der Gesetzlichen Krankenkassen zur Versorgung mit einem behindertengerechten Kinderpflegebett.

Bei der Beantragung der Kostenübernahme werden Sie von Ihrem pädiVital-Mitglied bzw. von Ihrer zuständigen Krankenkasse bzw. Pflegekasse unterstützt. Im Sozialgesetzbuch (SGB V bzw. SGB XI) sowie im Patientenrechtegesetz sind die rechtlichen Grundlagen für eine Kostenübernahme geregelt.

Individuelle Kinderpflegebetten für besondere Bedürfnisse . . .

KayserBetten gestaltet individuelle Lebensräume. Dabei verbindet KayserBetten solides Tischlerhandwerk mit moderner Technik und einem hohen Maß an Sicherheit.

Kinderpflegebett Timmy I/II

 

Das Kinderpflegebett Timmy von KayserBetten ist für Kinder mit schweren und schwersten Erkrankungen und Behinderungen entwickelt worden.

Es ist für Kinder mit den folgenden Krankheitsbildern geeignet:

  • Tetraspastik
  • IPC
  • Muskelhypotonie
  • Tetraparese
  • Wachkoma

Das Kinderpflegebett Timmy eignet sich für Kinder, die sich nicht selbstständig aufrichten können. Die farbige Ausführung dieses Kinderpflegebettes mit aufgedruckten Tiermotiven erhöht die Akzeptanz des Bettes und fördert die visuelle Wahrnehmung. Zudem regt das Kinderpflegebett Timmy die Phantasie der Kinder an.

Vom KayserBett Timmy gibt es zwei Ausführungen:

  • Timmy I mit einer Gitterhöhe von 65 cm
  • Timmy II mit 43 cm hohen Gittern

Jeweils alle vier Seitengitter sind in mehrere Positionen absenkbar. Somit können pflegerische Maßnahmen auch vom Kopf- oder Fußteil aus durchgeführt werden.Es ist gut geeignet zur pflegerisch-medizinischen Versorgung von schwersterkrankten und behinderten Kindern, die z.B. beatmet werden müssen. Durch abnehmbare Pfosten (optional) eignet sich dieses Kinderpflegebett ebenso hervorragend als Therapieliege (z.B. Vojta, Bobath).

Das Kinderpflegebett Carsten eignet sich für Kinder, die sich nicht selbstständig aufrichten können. Es ist mit einem 65 cm hohen Absenkgitter an der Längsseite ausgestattet.

Die Höhenverstellung des Kinderpflegebettes Carsten erfolgt von 80 cm bis 130 cm. Es ist unterfahrbar, so dass auch Lifter zum Einsatz kommen können. Bei einer Tragkraft von 150 kg kann sich auch ein Erwachsener mit dem Kind im Kinderpflegebett Carsten aufhalten.

Das Kinderpflegebett Carsten kann durch eine individuelle Farbgestaltung
(an den Längsseiten) individuell angepasst werden.

Kinderpflegebett Emma I/II

 

Das Kinderpflegebett Emma ist teilweise mit Acrylglasscheiben ausgestattet. Hierdurch kann das Kind am Umweltgeschehen aktiv teilhaben. KayserBetten fertigt das Kinderpflegebett Emma sowohl mit 60 cm hohen Türen (Emma I) als auch mit 35 cm hohen Absenkgittern (Emma II) - wahlweise an einer oder beiden Längsseiten. So werden motorisch ruhige Kinder vor einem unbeaufsichtigten Herausfallen geschützt. Im Ernstfall ist eine schnelle Intervention über die Gitter möglich.

 

Kinderpflegebett Olaf

Das Kinderpflegebett Olaf ist für unruhige Kinder mit ausgeprägter Motorik hervorragend geeignet. Es ist ideal für Kinder, die sich selbstständig aufrichten können und pflegerische oder therapeutische Behandlungen im Bett benötigen. Es eignet sich für Kinder, die trotz Erkrankung und Behinderung über die motorische Kompetenz verfügen, den Transfer ins und aus dem Bett selbständig durchzuführen.

 

Kinderpflegebett Hannah

Das Kinderpflegebett Hannah ist extrem stabil gefertigt. Es ist besonders gut für motorisch unruhige bis sehr auffällige Kinder geeignet. Bei diesen Kindern geht es nicht immer primär darum, pflegerische und therapeutische Maßnahmen im Kinderpflegebett durchzuführen, sondern viel mehr, ihnen einen sicheren Aufenthalt zu schaffen, um z.B. eine Selbstgefährdung auszuschließen.

 

LOTTE, das variable Kinderpflegebett

Das Kinderpflegebett LOTTE ist ein unterfahrbares Bett für Eltern mit einer körperlichen Behinderung, die im Rollstuhl sitzen. Es ermöglicht ihnen den Säugling weitgehend selbst zu versorgen. Durch die elektromotorische Höhenverstellung wird die Liegefläche per Knopfdruck exakt auf die benötigte Pflegehöhe (bis 101 cm) gefahren.

.

Kayserbetten - Qualität und Umweltbewusstsein

Die pädiVital-Mitglieder haben sich für eine enge Zusammenarbeit mit KayserBetten entschieden, weil KayserBetten die Qualität der Produkte mit einem hohen Maß an Umweltbewusstsein verbindet.

Für KayserBetten steht Nachhaltigkeit bzw. das bewusste Wirtschaften bei Vermeidung von negativen Auswirkungen für Mensch und Natur ebenso wie die Produktqualität und die Produktsicherheit im Vordergrund.

Beispiele:

  • Das Buchenholz der Kinderpflegebetten bezieht KayserBetten ausschließlich aus FSC und PEFC zertifizierter nachhaltiger Forstwirtschaft
  • Einhaltung der Vorschriften zum Elektrogesetz (D) / RoHS (EU) Schadstofffreiheit von Elektronikbauteile und zu REACH (EU) - Schadstofffreiheit

Quelle: KayserBetten

Hinweis: Diese Information wurde mit freundlicher Unterstützung durch unseren pädiVital-Lieferanten KayserBetten erstellt. 

pädiVital-Lieferant
KayserBetten GmbH & Co. KG
KayserBetten GmbH & Co. KG
Fragen & Antworten

Wo finde ich unabhängige Informationen über spezielle Hilfsmittel für Kinder?

Themen, die uns bewegen: