1. Krankenkassen-Workshop

Krankenkassen-Workshop in Baden-Württemberg

Auf Einladung von pädiVital waren Ende Oktober 2012 Vertreter der Allianz Krankenversicherung, der DAK, der AOK Baden-Württemberg und der Schwenninger BKK zu einem Krankenkassen-Workshop zusammengekommen.

  • Wie kann die Versorgung von behinderten Kindern verbessert und ihre Therapie und Mobilität effizienter unterstützt werden?
  • Welche verschiede­nen Bedürfnisse gibt es und wie kann man allen bestmöglich gerecht werden?
  • Wie kann der enorme Verwaltungsaufwand reduziert werden?

Mit diesen Fragen beschäftigen sich die Teilnehmer des Workshops.

Arche Regenbogen

Die Vertreter der Krankenkassen hatten die Gelegenheit, in der Arche Regenbogen mit Therapeuten über Herausforderungen der Versorgung, zu diskutieren.

Christiane Miarka-Mauthe ist Geschäftsführerin der Arche Regenbogen, einer Intensivpflege-Einrichtung für dauerbeatmete Kinder in Kusterdingen/Baden-Württemberg. Sie beurteilte den Dialog mit den Krankenkassen als sehr positiv. 

Nach dem bisherigen Verfahren werden die Krankenkassen häufig viel zu spät in einen Versorgungsfall einbezogen. Die Mitarbeiter der Krankenkassen fühlen sich nicht ausreichend und zu spät informiert.

Um diese Situation zu verbessern, diskutierten die Teilnehmer des Workshops die Möglichkeit einer enge­ren Zusammenarbeit.

Transparenz und einheitliche Standards

Der pädiVital-Vorsitzende, Michael Schneller, setzt sich dafür ein, dass notwendige Maßnahmen ergriffen werden, um die Kompetenz der pädiVital-Mitglieder zu belegen. Wir sind bereit, die Transparenz zu geschaffen, damit die Krankenkassen der Kompetenz der pädiVital-Mitglieder vertrauen können.

Die Workshop-Teilnehmer waren sich darüber einig, dass einheitliche Standards zu Versorgungsprozessen und eine Vernetzung der unterschiedlichen Sektoren/Versorgungsbereiche notwendig sind, um die Ver­sorgung von Kindern und Jugendlichen mit Hilfsmitteln besser, schneller und sach­gerechter zu machen.

Ein geeignetes Mittel hierzu sind bedarfsgerechte Ver­sorgungsverträge, die für den Bereich der Kinderversorgungen häufig noch nicht vereinbart wurden.

pädiVital-Vorsitzender
Michael Schneller
Michael Schneller
Reha und Homecare
Tel. (0 70 71) 41 04 - 1 26

pädiVital-Netzwerk
ARCHE IntensivKinder gGmbH
ARCHE IntensivKinder gGmbH
Themen, die uns bewegen: