Tag der Menschen mit Behinderungen
Die Vereinten Nationen (UN) haben 1992 den 3. Dezember zum alljährlichen Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen ausgerufen. Dieser Tag wird weltweit für Aktionen genutzt, um die volle Teilnahme und Gleichstellung behinderter Menschen zu erreichen.

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung (03. Dezember) blickt zwischenzeitlich auf eine lange Tradition zurück. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rief erstmalig 1992 zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung auf. Seitdem finden an diesem Tag weltweit Aktionen und Veranstaltungen statt.

Menschen mit Behinderungen noch besser zu integrieren

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel rief 2013 dazu auf, Menschen mit Behinderungen noch besser zu integrieren. Es gehe darum, „dass wir als Gesellschaft sie nicht behindern", sagte Angela Merkel.

.

Unser Weg in eine inklusive Gesellschaft

Die Bundesregierung hat einen "Nationalen Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention" verabschiedet. Mehr Informationen finden Sie hier...

Bundesteilhabegesetz

Mit dem Bundesteilhabegesetz soll entsprechend der Vorgaben des Koalitionsvertrages die Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen verbessert und damit das deutsche Recht im Licht der UN-Behindertenrechtskonvention weiterentwickelt werden.

In Berlin hat am 10.07.2014 das Beteiligungsverfahren zum Bundesteilhabegesetz begonnen. Am Auftakt nahmen Vertreterinnen und Vertreter verschiedener gesellschaftlicher Gruppen, von Bund, Ländern und Kommunen, der Sozialversicherungsträger und der Sozialpartner teil.

Das "NETZWERK ARTIKEL 3" hat die Koordinierung der Kampagne für ein gutes Bundesteilhabegesetz für die Verbände übernommen. Das Netzwerk wird durch die Aktion Mensch gefördert. Informationen zum Bundesteilhabegesetz finden Sie hier...

Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V.

Der Bundesverbandes Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK) hatte am 07.03.2014 Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Behindertenverbände und Mitglieder des BSK zu Podiumsdiskussion zum Gesetzentwurf für Bundesteilhabegesetz eingeladen.

Der Leiter der Unterabteilung Sozialhilfe im Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), Wolfgang Rombach bekräftigte, dass das Bundesteilhabegesetz kommen wird. Weitere Informationen auf der Internetseite des BSK…

pädiVital / Inklusion

Die durch die Umsetzung der Inklusion entstandenen Herausforderungen machen in vielen Bereichen ein Umdenken notwendig. pädiVital-Mitglieder beschäftigen sich mit der Entwicklung von Konzepten zur Erreichung von optimalen Prozessen zur Versorgung von Kindern und Jugendlichen. Mehr Informationen finden Sie hier...

3sat Thema: Besonders normal

Der Sender 3sat nimmt sich dem Tag der Menschen mit Behinderungen im besonderen Maße an. In Reportagen, Dokumentationen sowie in einem "nano spezial" stellt 3sat Beispiele vor, wie Inklusion gelingen kann.

Ebenfalls wird aufgezeigt, dass der gute Wille aller Beteiligten häufig nicht ausreicht, um als Behinderter einen selbstbestimmten Alltag ohne Barrieren leben zu können.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite: www.3sat.de

Themenabend Inklusion in Tübingen
Politik
Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Bundesministerium für Arbeit und Soziales
BSK
BSK Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V.
BSK Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V.
pädiVital-Vorsitzender
Michael Schneller
Michael Schneller
Reha und Homecare
Tel. (0 70 71) 41 04 - 1 26

Themen, die uns bewegen: