UN Menschenrechtskonvention

Rechte von Menschen mit Behinderung

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) hat im Jahr 2006 das Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderung verabschiedet. Es ist das Ziel dieser UN-Konvention, Menschen mit Behinderung die Teilhabe an allen gesellschaftlichen Prozessen zu garantieren.

UN Menschenrechtskonvention (UN-BRK)

Mit der UN Menschenrechtskonvention soll die Förderung, der Schutz und die Gewährleistung der Ausübung der Menschenrechte und Grundfreiheiten für alle Menschen mit Behinderung unterstützt werden.

Die UN Menschenrechtskonvention hat z.B. Auswirkungen auf die Bereiche Bildung, barrierefreier Zugang zu öffentlichen Gebäuden/Verkehrsmitteln, Zugang zur Arbeit und zur Teilhabe am politischen und kulturellen Leben.

pädiVital klärt auf

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR) bildet die Basis für Freiheit und Gerechtigkeit. Sie wurde 1948 von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet. Die AEMR umfasst 30 Artikel, in denen die Rechte eines jeden Menschen festgelegt sind.

Themen, die uns bewegen: