Inklusion in der Bildung

Grundlagen der Schulpolitik

Deutschland hat sich durch die Ratifizierung der UN-BRK verpflichtet, die im Menschenrecht auf inklusive Bildung verankerten Grundlagen als Maßstab der deutschen Bildungspolitik heranzuziehen. Die Schulpolitik ist vor diesem Hintergrund neu ausgerichtet worden.

Inklusion an Schulen

Hinsichtlich der Inklusion und der Versorgung von Kindern besteht noch erheblicher Klärungs- und Nachholbedarf. Die Bertelsmann-Stiftung hat in ihrer 2013 veröffentlichen Analyse "Inklusion in Deutschland - eine bildungsstatistische Analyse" festgestellt, dass ca. 25 % der Schüler mit Förderbedarf eine reguläre Schule besucht.

Die Aktion-Mensch hat ermittelt, dass die Umsetzung der Inklusion in den Bundesländern sehr unterschiedlich erfolgte. Eine Übersicht der Inklusionsanteile nach Bundesländern wurde auf der Webseite von Aktion-Mensch veröffentlicht.

Bildung ist Ländersache

Die 16 Bundesländer und die Kultusministerkonferenz (KMK) müssen bei ihrer Willensbildung und bei schulpolitischen Entscheidungen die bildungspolitischen Zielvorgaben der UN-BRK berücksichtigen. Sie haben die menschenrechtlichen Wertungen aus dem Recht auf inklusive Bildung zu berücksichtigen.

In 16 verschiedenen Schulgesetzen wurden die Grundlagen für die Umsetzung der UN-Konvention geschaffen. Vor dem Hintergrund, dass Bildung in Deutschland Ländersache ist, sind die Inklusionsquoten in den Bundesländern höchst unterschiedlich. Zwischenzeitlich werden im Internet viele Informationen zum Thema Inklusion von Bildungsträgern und Schulbehörden veröffentlicht.

Einige Beispiele zu inklusiven Bildungsangeboten haben wir für Sie zusammengestellt:

Jedes Kind ist anders. Na und?

Die Umsetzung der Inklusion ist für Eltern und die Schulen eine eine große Herausforderung. In manchen Fällen fehlen die Kenntnisse um die notwendigen Rahmenbedingungen zur Umsetzung der Inklusion herzustellen. 

pädiVital-Mitglieder unterstützen mit ihrem Fachwissen Eltern und Lehrer bei der Umsetzung von individuellen Lösungen.

Recht auf inklusive Bildung

Die Anerkennung des Rechts auf inklusive Bildung ist im Artikel 24 UN-BRK (UN Menschenrechtskonvention) verankert. Die Un-BRK verpflichtet die Vertragsstaaten zur Verwirklichung eines inklusiven Bildungssystems (Artikel 24 Absatz 1 in Verbindung mit Artikel 4 Abs. 2 UN-BRK)

pädiVital in Ihrer Nähe

Gerne helfen wir Ihnen, den richtigen Ansprechpartner für Sie zu finden. 

Themen, die uns bewegen: